Menü
Logo
Deckbedingungen / AGB
Johann Hinnemann - Krüsterhof Dressurstall

Deckbedingungen / AGB

1. Allgemeines

1.1. Die Decksaison beginnt am 01.02.2017 und endet am 31.07.2017.
1.2. Hengstbesichtigung ist jederzeit möglich, eine vorherige Terminabsprache ist wünschenswert.
1.3. Der Weiterverkauf durch Sporthengste - Krüsterhof bereitgestellten Samen ist dem Käufer verboten.
1.4. Sollte ein Hengst im Verlauf der Decksaison aus besonderen Gründen (Turniereinsatz, Krankheit) kurzfristig nicht zur Verfügung stehen, kann, wenn möglich Tiefgefriersperma eingesetzt werden oder auf Wunsch ein anderer Hengst der Station genutzt werden.

2. Samenbestellung

2.1. Die Bestellung des Samens für den Folgetag muss Wochentags bis spätestens 10.00 Uhr und am Wochenende bis 9.00 Uhr erfolgen. Aus der Samenbestellung sollten bitte folgende Angaben ersichtlich sein. Gewünschter Hengst, Name und vollständige Anschrift des Stutenbesitzers, genaue Versandanschrift, falls abweichend vom Stutenbesitzer, Angaben der Stute (Name, Lebensnummer, Kopie der Abstammung, Alter) und Zuchtverband. Wichtig: Bitte um sofortige Vorlage der Deckscheine!
2.2. Auf Züchterseite sind nur Tierärzte, Besamungstechniker oder Eigenbestandsbesamer berechtigt, die Besamung vorzunehmen. Der Hengsthalter haftet nicht für Fehler oder Versäumnisse der Besamungsfachleute.

3. Samenversand und Besamung

3.1. Im Normalfall wird pro Versand jeweils nur eine Portion Frischsperma verschickt. Pro Rosse werden maximal 3 Portionen versendet.
3.2. Der Samenversand wird über einen Paketdienst abgewickelt, die Kosten gehen zu Lasten des Stutenbesitzers.
3.3. Die Sporthengste Krüsterhof GmbH übernimmt keine Gewähr für die rechtzeitige Zustellung von Sperma an den Züchter bzw.- an den Vertragstierarzt, wenn das Sperma ordnungsgemäß an die Versandspedition übergeben wurde.
3.4. Die Sporthengste - Krüsterhof GmbH haftet nicht für Fehler, die bei der Besamung entstehen.
3.5 Nach Besamung der Stute, ist die Spermabox an den Hengsthalter zurück zu schicken.

4. Deckgeld, Rabatte und weitere Kosten

4.1 Die Decktaxe wird unterteilt in zwei Raten, eine Anzahlung und eine Restzahlung bei Trächtigkeit.
Die Anzahlung beträgt bei allen Hengsten (ausgenommen hiervon ist Asagao xx) 250,00 Euro. Fällig ist diese Anzahlung bei der ersten Besamung der Stute. Auf diese Pauschale werden keine Rabatte gegeben und auch keine Gutschriften angerechnet.

Die zweite Rate, die Restzahlung für den jeweiligen Hengst (ist bei jedem Hengst angegeben) wird fällig bei Trächtigkeit am 1.10.2017. Rabatte und Gutschriften werden auf die Restzahlung angerechnet. Zum Erlass der Restzahlung ist eine Nicht-Trächtigkeitsbescheinigung des Tierarztes erforderlich (Angabe der Lebensnummer der Stute). Ab der 2. Stute gewähren wir einen Rabatt von 100,00 Euro auf die Restzahlung.

Bei dem Hengst Asagao xx gibt es kein Splitting. Nach Erhalt der Rechnung ist sofort die ganze Decktaxe fällig. Stuten die von Asagao xx in 2017 nicht tragend geworden sind, erhalten in 2018 einen Nachlass von 50 % auf die Decktaxe.

Die Decktaxen sind Endpreise (inkl. der gesetzl.MwSt). Decktaxen, Versandkosten und weitere etwaige Kosten sind innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Rechnung fällig und zahlbar.

4.2. Sollte das Deckgeld nicht innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Rechnung bezahlt sein, behalten wir uns vor, weitere Samenlieferungen einzustellen. Der Deckschein selbst wird erst nach vollständigen Ausgleich aller offenen Posten ausgefüllt und zugesandt.

5. Unterbringung von Gaststuten während der Decksaison

5.1. Die Einstallung auf der Anlage der Krüsterhof Hinnemann GmbH & Co.KG erfolgt ausschließlich auf eigener Gefahr des Eigentümers der Gaststuten. Die Krüsterhof Hinnemann GmbH &Co.KG haftet ausschließlich bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Dies gilt für den gesamten Aufenthalt und Umgang mit dem Pferd.
5.2. Die Anzahlung der Decktaxe dieser Stuten ist nach der ersten Besamung fällig und mit dem Stallgeld bei Abholung der Stuten sofort zu entrichten.
5.3. Bekannte Verhaltensweisen mit Sicherheitsrelevanz im Umgang mit der angelieferten Stute (Platzangst, Ausschlagen, etc.) sind bei Anlieferung anzugeben, widrigenfalls haftet der Pferdebesitzer für Personenschaden und Schaden an den Hengsten oder baulichen Einrichtungen, die auf diesen potentiell gefährlichen Verhaltenseigenarten entstehen.
5.4. Für die Unterstellung der Stuten stehen Boxen zur Verfügung. Der Tagessatz für Stuten betragt 12 € ( +MwSt.), für Stuten mit Fohlen 15€ ( +MwSt.) und für Späneboxen 15€ (+MwSt.) Der tägliche Weidegang gehört zum Service.

6. Stutengesundheit

6.1. Mit Ausnahme von 3 und 4 jährigen Maidenstuten ist eine Tupferprobe von güsten Stuten erforderlich, die der Station vor der ersten Besamung vorliegen muss. Bei eingestallten Stuten kann die Tupferprobe auf Wunsch auch vor Ort entnommen werden.

7. Erfüllungsort und Gerichtstand

7.1. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Sitz des Hengsthalters, auch bei gegenwärtigen oder zukünftigen Ansprüchen aus dieser Geschäftsverbindung. Mit der Samenbestellung werden die Geschäftsbedingungen der EU Hengststation Sporthengste - Krüsterhof GmbH verbindlich anerkannt.